FLIR Wärmebildkameras

Automatisierungs- und industrielle Sicherheitslösungen

Wärmebildkameras von FLIR Systems sind die ideale Lösung für zahlreiche Anwendungen im Automatisierungssektor, bei denen es auf Flexibilität und unübertroffene Leistung ankommt.

Wareneingang:

  • Temperaturüberwachung der angelieferten Waren

Produktion:

  • Zustandsüberwachung (vor, während und nach Wärmeprozess)

Abfüllung / Verpackung:

  • Füllstands- Prüfung / Kontrolle ohne Sichtkontakt zum Medium. Die Temperatur wird durch die Verpackung gemessen

  • Überprüfung von Schweissnähten auf korrekte Verschweissung

 

Automatisierte Inspektionen

Bei vielen Anwendungen wie der Produktion von Teilen und Komponenten für die Automobil- oder Elektronikindustrie sind Temperaturdaten entscheidend. Während maschinelles Sehen ein Produktionsproblem erkennen kann, lassen sich damit jedoch thermische Abweichungen nicht erfassen. Die Wärmebildkameras stellen Produktionsspezialisten und Entscheidungsträgern eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung. Wenn es um berührungsfreie Temperaturmessung geht, kommt kein Verfahren der Wärmebildtechnik gleich. Sie ergänzt das maschinelle Sehen um eine neue Dimension und ist die perfekte Lösung für Anwendungen, die präzise berührungsfreie Temperaturmessung und zerstörungsfreie Prüfverfahren erfordern.

Prozessüberwachung

Bei der Prozessüberwachung geht es darum, Temperaturen zu messen und/oder die Form bestimmter Produkte auf einer Produktionslinie zu bestimmen. Anhand der ermittelten Daten lässt sich der Fertigungsprozess steuern und optimieren, damit die Vorgaben hinsichtlich Temperatur und Form erfüllt werden.

Zustandsüberwachung/ Condition Monitoring

Bei der Zustandsüberwachung geht es darum, Probleme zu erkennen, bevor es zu Ausfällen kommt, um kostspielige Produktionsstillstände zu verhindern. Weit verbreitet ist die Zustandsüberwachung von Einrichtungen wie Hoch- und Niederspannungsanlagen, Turbinen, Kompressoren und anderen elektrischen und mechanischen Betriebsmitteln.

Manchmal müssen Prozesse überwacht werden, da Unregelmäßigkeiten zu gefährlichen Situationen führen könnten. Fackelgas verbrennt häufig mit einer für das bloße Auge unsichtbaren Flamme; darum müssen bei der Produktion anfallende Gase überwacht werden, um sicherzustellen, dass sie auch wirklich verbrannt sind. Eine plötzliche brechende Stahlgießpfanne stellt eine ernst zu nehmende Gefahr dar.

Brandvermeidung und -erkennung

Viele Werkstoffarten verhalten sich exotherm, ohne dass sie einem äußeren Auslöseimpuls ausgesetzt sein müssen. Ihre innere Temperatur kann so weit ansteigen, dass sie sich spontan entzünden. Ein daraus entstehender Brand und starke Hitze kann in der Nähe gelagerte Werkstoffe in Mitleidenschaft ziehen. Letztendlich kann dadurch ein komplettes Lagergebäude bzw. ein ganzer Lagerbereich vernichtet werden.

Lagergebäude und -bereiche sind zwar mit Brandmeldern und Feuerlöschsystemen ausgerüstet, doch diese werden erst aktiv, wenn bereits ein Feuer brennt. Mit Hilfe der Wärmebildtechnik lassen sich heiße Stellen erkennen, bevor ein Feuer ausbricht, und dann die erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Downloads

Beratung

Wir helfen Ihnen gerne dabei, das passende Produkt für Ihre Anwendung zu finden.

Rufen Sie uns an: 032 374 71 11

Kontakt

 

Technischer Telefon Support

(CHF 2.00 / Min.)
0900 374 374
Die Geschäftszeiten sind Mo–Fr von
7:45 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00
Uhr ( Fr bis 16:00 )

Kontaktadresse

ID-Systems AG
Sägeweg 7
CH-2557 Studen
Schweiz
T: +41 32 374 71 11
F: +41 32 374 71 10
info@idsystems.ch

 

Kontaktformular

Kontaktformular ID-Systems

Kontaktformular ID-Systems