Datenerfassung im Operationsaal

SNAP&GO von Identi

Mit SNAP&GO schnell und einfach Daten während der OP erfassen

IDENTI bietet dem Krankenhausmanagement mit Snap&Go das perfekte Werkzeug, um das Geschäftspotenzial im OP zu maximieren, indem es die 100% Datenerfassung im OP sicherstellt. Durch eine genaue Aufzeichnung aller verbrauchten Artikel und Verfolgung der Produktintegrität der verfügbaren Bestände.

Wie funktioniert Snap&Go?

Die Daten werden mit einer Kamera oder mittels RFID erfasst. Die Patentierte Technologie ermöglicht eine Echtzeit Datenerfassung und Abrechnung von medizinischen Implantaten und Verbrauchsmaterialien im OP. Die Produkt Datenbank umfasst 730'000 Artikel und wird täglich aktualisiert.
Nicht erkannte Artikel werden vom IDENTI-Supportteam identifiziert, dass die globalen Datenbank immer aktuell ist. Die neuartige Software auf Basis von AI & ML identifiziert Muster und generiert hochintelligente intelligente Auswertung der Daten. Eine einfach zu bedienende Plattform, die auf der Technologie für die Bilderkennung und das maschinelles Lernen (KI) basiert, welche die Erfassung von Etiketten auf Implantaten und Verbrauchsmaterialien im Operationssälen massiv vereinfacht. Alle relevanten auf der Etikette zur Vefügungstehenden Daten auch Klarschrift werden gelesen und sofort ausgewertet und an das KIS übermittelt.

Folgende Daten können gelesen werden:

  • 1D/2D Codes

  • UDI Codes / GS1 Codes

  • Exp. Date

  • Lot Nr. 

  • Serial Nummer

Vorteile von Snap&Go

  • Rückrufe können einfach und transparent abgewickelt werden.

  • Abgelaufene Materialien oder Implantate werden sofort erkannt und dem Operator gemeldet.
    Dadurch kann die Patentensicherheit gesteigert werden. Unser Kunden haben hier eine Optimierung im Lagerbestand von 10% erfahren.

  • Die Patientenabrechnung ist präzise, nachvollziehbar und vollständig.

  • Der Warenbestand im Operationssaal Lager ist transparent und planbar.
    Die Erfahrung zeigt, dass sich der Lagerwert im ersten Jahr um 25% senkt.

  • Die digitale Dokumentation kann lückenlos erfüllt werden.

  • Alle verbrauchten Materialien werden erfasst und somit verrechnet.

  • Handgeschriebene Listen können digital erfasst und somit einfach ohne nachträgliche manuelle Erfassung gescannt werden.

  • Die Mitarbeiter können sich auf Ihre Kernkompetenz konzentrieren und sparen 17% an Zeit welche anderswertig genutzt werden kann.

  • Der Lagerwert im OP kann um 9% gesenkt werden.

DPM Codes auf Medizinischen Instrumenten einfach scannen

Einfaches erfassen von Datamatrix Codes (DPM) auf medizinischen Instrumenten

Vereinfachen und beschleunigen Sie den Sterilisationsprozess mit unseren Highperformance Scannern.

Schnell und einfach die DPM Codes auf medizinischen Instrumenten scannen. Mit dem Präsentationsscanner NVF260 von Newland kein Problem.

Es muss kein Scanner in die Hand genommen werden. Einfach den Code vor das Fenster des Scanners halten und schon ist der Code erfasst.

Der NVF260 wurde für Anwendungen im Gesundheitswesen entwickelt und eignet sich perfekt zur Verfolgung chirurgischer Instrumente. Der NVF260 bietet eine hervorragende Leistung beim Lesen von DPM-Barcodes mit einer neuen Generation industrieller Decodieralgorithmen. Seine blaue diffuse Beleuchtung hilft, Reflexionen von Metalloberflächen zu vermeiden. Mit seinem fortschrittlichen Beleuchtungssystem und der Fähigkeit, DPM-Barcodes zu scannen, eignet sich der NVF260 perfekt für Anwendungen im Gesundheitswesen. Die spezielle medizinische Beschichtung hält einer Sterilisation mit 100 % Alkohollösungen ohne Beschädigung der Oberfläche stand.

Datenprüfung

"PERFECT MATCH"-DATENÜBERPRÜFUNG IM GESUNDHEITSWESEN

Von der versehentlichen Überdosis bis zu allergischen Reaktionen, Fehler in der Übertragung und Verteilung von Medikamenten können ernsthafte Konsequenzen für Patienten haben. Im Bestreben Fehler zu vermeiden, werden Barcodescanner als „Mittler“ zwischen dem medizinischen Personal und den Patienten während direkter Pflegetätigkeiten verwendet. Zur Patientenidentifizierung und Medikamentenüberprüfung verlassen sich die Mitarbeiter auf die Spezial Funktionalität von Datalogic, genannt „Perfect Match“.

 

„Perfect Match“ ist ein auf das Gesundheitswesen fokussiertes Datenüberprüfungs-Werkzeug, das in erster Linie während Pflegeaktivitäten direkt am Bett genutzt wird. Die Barcode Medikamentenverwaltung ist ein gutes Beispiel dafür, wie Patienten vor fehlerhafter Behandlung geschützt werden können. Zunächst wird das Identifikations-Armband des Patienten gescannt und schließlich die zugehörige Krankenakte. Wenn diese zwei Barcodes einen „Perfect Match“ also eine perfekte Übereinstimmung ergeben, ertönt ein Bestätigungston und der Scanner projiziert einen grünen Punkt direkt auf den Code. Dies ist das Signal, dass die Krankenakte zu dem jeweiligen Patienten gehört. Im zweiten Schritt werden der dem Medikament in der Krankenakte zugeordnete Barcode sowie der Code auf dem eigentlichen Medikament gescannt. Wenn auch hier, wie im ersten Schritt beschrieben, eine Übereinstimmung angezeigt wird, ist der Patient dem korrekten Medikament zugeordnet worden. Liegt kein zweiter „Perfect Match“ vor, wird kein grüner Punkt auf dem Barcode angezeigt und von dem Scanner ertönt ein Alarm. Dies schützt den Patienten davor, ein falsches Medikament verabreicht zu bekommen und signalisiert dem Mitarbeiter, die Daten zu überprüfen und den Fehler zu beheben.

ARZNEIMITTEL IN DER GESAMTEN LIEFERKETTE RÜCKVERFOLGEN

(von der Fabrik bis zur Apotheke)

Fälschungschutzrichtlinie (Falsified Medicines Directive, FMD)
European Medicines Verification System (EMVS)
National Medicines Verification System (NMVS)

Im Jahr 2011 wurde die EU-Falsifikationsrichtlinie 2011/62/EU veröffentlicht. Nach einer Übergangsfrist von drei Jahren gilt sie ab Februar 2019 für alle verschreibungspflichtigen und ausgewählten OTC-Medikamente in der Europäischen Union.

Ab 09. Februar 2019 muss jede Arzneimittelverpackung folgendes aufweisen:

Verpackungen müssen als Erstöffnungsschutz ein Siegeletikett tragen, das nachweist, dass sie noch nie geöffnet wurden. Ausserdem ist ein 2D-Datamatrix-Barcode mit Produktcode, Seriennummer, Chargennummer und Verfalldatum vorgeschrieben.

Das Siegel verhindert die nachträgliche Manipulation des verpackten Medikamentes und Fälschungen sollten durch den 2D-Code bekämpft werden.

Wir bieten Ihnen die Lösung dazu: Mit unserer passenden Produktpalette (Mobile-Computern, Desktop-Scannern oder auch automatischen Bildverarbeitungsgeräten) sind Sie in der Lage den 2D-Datamatrix Barcode zu scannen. Dazu benötigen Sie eine Direktverbindung zum nationalen Überprüfungssystem Ihres Landes. Eine durchgängige Rückverfolgbarkeit vom Lager bis zur Ausgabestelle ist somit gewährleistet.

Unsere langjährige Erfahrung und unser grosses Know-how erstrecken sich über ein grosses Anwendungsgebiet:
Transport & Logistik, Produktion & Gesundheitswesen.

Kontakt

 

Technischer Telefon Support

032 374 71 11
Die Geschäftszeiten sind Mo–Fr von
7:45 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00
Uhr (Fr bis 16:00)

Kontaktadresse

ID-Systems AG
Sägeweg 7
CH-2557 Studen
Schweiz
T: +41 32 374 71 11
info@idsystems.ch

Kontaktformular

Kontaktformular ID-Systems

Kontaktformular ID-Systems